MPU-Umgehen.com | Tobias Graf | Bahnhofstraße 3 | 12207 Berlin
0176 / 301 777 31 & 030 / 54 85 54 61 info@mpu-umgehen.com

Führerschein verloren wegen Alkohol

Sie haben Ihren Führerschein verloren wegen Alkohol – Was nun?

Haben Sie Ihren Führerschein verloren wegen Alkohol können Sie Sich auf jeden Fall auf hohe MPU Kosten wegen der sündhaft teuren MPU Vorbereitung einrichten.

Über 100.000 Menschen müssen sich jährlich den MPU Fragen sowie dem Reaktionstest und der ärztlichen Untersuchung stellen.  In den meisten Fällen haben sie Ihren Führerschein verloren wegen Alkohol oder Drogen. In nur wenigen Fällen liegt es an den Punkten in Flensburg durch zu schnelles Fahren oder über rote Ampeln steuern und geblitzt werden. Da der Führerscheinverlust durch Alkohol der Hauptgrund für die vielen MPU Gutachten ist, werden wir uns das Thema „Führerschein verloren wegen Alkohol“ mal genauer ansehen und dabei erörtern, inwiefern es sich lohnt, die MPU wegen Alkohol zu versuchen.

Meist Negative MPU bei Führerschein verloren wegen AlkoholFührerschein verloren wegen Alkohol

Haben Sie den Führerschein verloren wegen Alkohol, stehen Ihre Chancen auf ein positives MPU Gutachten mit niedrigen MPU Kosten leider sehr schlecht. Es ist schon fast unmöglich, ein positives MPU Gutachten zu erhalten, wenn Sie Ihren Führerschein wegen Alkohol verloren haben.

Sie werden, wenn Sie die MPU machen wollen, auf jeden Fall spezielle MPU Vorbereitungskurse bei Verkehrspsychologen nehmen müssen, da die MPU Fragen so hinterlistig gestellt werden, dass die meisten Leute, die die MPU wegen Alkohol am Steuer versuchen, beim psychologischen Gespräch am Ende der MPU ein negatives MPU Gutachten ausgestellt bekommen und durch die MPU durchfallen.

Damit es gar nicht erst soweit kommt, dass Sie die MPU versuchen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

Entweder, und das ist definitiv die beste Variante, Sie verzichten auf Alkohol am Steuer und können somit gar nicht erst Ihre Fahrerlaubnis wergen Alkohol verlieren, oder Sie umgehen die MPU per Führerschein Neuerteilung ohne MPU, indem Sie Ihren Führerschein in Polen machen oder auch in anderen EU-Mitgliedstaaten.

Was sagen die Statistiken zum Thema „Führerschein verloren wegen Alkohol?

MPU Durchfallquote - Warum so viele Ihren Führerschein ohne MPU machen

MPU Durchfallquote – Warum so viele Ihren Führerschein ohne MPU machen

Die Statistik vom VdTÜV vom Mai 1998: Nur 30,5% aller MPU Betroffen, die Ihre Fahrerlaubnis verloren haben wegen Alkohol, werden als geeignet eingestuft und erhalten ein positives Gutachten – unfassbar aber war.

In den Statistik der Medizinisch-Psychologischen Untersuchungen 1999 vom BAST (Bundesamt für Statistik) werden ebenfalls nur 34% als geeignet angesehen und erhalten ein positives MPU Gutachten.

Diese Statistik ist schon sehr alt. Ich garantiere Ihnen, dass heute, fast 20 Jahre später, die Statistiken sehr viel schlimmer aussehen.

Bitte vergessen Sie nicht, dass diese 30% – 34% an positiven MPU Gutachten im Fall „Führerschein verloren wegen Alkohol“ zumeist mehrmals die MPU versucht haben und im durchschnitt ca. 5.000 Euro an MPU Kosten durch MPU Vorbereitungskurse, MPU Aufbauseminare, MPU Nachschulungen, etc. für das positive Gutachten zahlen mussten.

Führerschein Wiedererteilung und MPU Alternativen

Hat man seinen Führerschein verloren wegen Alkohol und muss dementsprechend ein positives MPU Gutachten erhalten um seine Führerschein Wiedererteilung zu erreichen, bieten sich folgende Möglichkeiten.

Entweder Sie Umgehen die MPU per Führerschein Wiedererteilung im Ausland, indem Sie z.B. Ihren Führerschein in Polen machen oder andere EU-Staaten nutzen oder:

Sie stellen sich den MPU Fragen und versuchen das psychologische Gespräch am Ende durch den Besuch von MPU Vorbereitungskursen und Aufbauseminaren zu meistern.

Die andere Variante ist jene, die MPU verjähren zu lassen. Das dauert allerdings, je nach Verkehrsdelikt und Laune der Sachbearbeiter bei Ihrer zuständigen Führerscheinbehörde 10 – 15 Jahre.

Haben Sie schon vor vielen Jahren Ihren Führerschein verloren wegen Alkohol und können noch ein paar Jahre warten, bis Sie Ihren Führerschein wieder in den Händen halten, dann bietet sich diese Lösung an. Leider ist in den meisten Fällen der Führerschein notwendig, um z.B. seinem Beruf richtig nachgehen zu können und stets mobil zu sein.

Die MPU Kosten und Durchfallquotefalle

Die MPU Kosten und Durchfallquotefalle

Ein polnischer Führerschein ist die günstige Lösung

Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen polnischen Führerschein zu machen, so ist dieser in Deutschland trotz MPU-Auflage gültig, sofern Sie sich an folgende Regeln halten, die auf den Gesetzen und Urteilen des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) basieren:

  1. Sie müssen Staatsbürger eines EU-Mitgliedstaates sein, damit Ihr polnischer Führerschein überhaupt erworben werden kann. Eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung reicht leider nicht aus.
  2. Sie müssen für mindestens 185 Tage in Polen per Hauptwohnsitz gemeldet sein. Das bedeutet keineswegs, dass Sie Ihren Deutschen Wohnsitz aufgeben müssen. Laut der EU-Niederlassungsfreiheit dürfen Sie in jedem EU-Mitgliedstaat gleichzeitig per Hauptwohnsitz gemeldet sein. Der Wohnsitz muss den EU-Kriterien eines ordentlichen Wohnsitzes entsprechen. Das bedeutet, dass mindestens 25 qm Wohnfläche verfügen, mit 15 qm Nutzfläche wie z.B. Sanitäranlagen, also Badezimmer, Küche, etc.
  3. Zum Zeitpunkt der Fahrerlaubniserteilung darf keine Sperrfrist mehr aktiv sein.
MPU Kosten

MPU Kosten

Wenn Sie sich an diese 3 Regeln halten, haben Sie zwar Ihren Führerschein verloren wegen Alkohol, müssen aber keine sündhaft teure MPU für ca. 5.000 Euro absolvieren (falls sie überhaupt ein positive Gutachten bekommen) sondern können für € 1.970 einen Führerschein der Klasse B (PKW) in Polen erwerben.

Viele Menschen haben Ihren Führerschein verloren wegen Alkohol. Von den jährlich ca. 100.000 MPU-Anordnungen (Tendenz steigend)  verlieren ca. 50% Ihren Führerschein wegen Alkohol am Steuer.

Lassen Sie sich nicht in die MPU-Falle locken, sondern zeigen Sie den Behörden, dass eine so schwierige und erniedrigende Auflage wie die Medizinisch-Psychologische Untersuchung einfach zu weit geht und abgeschafft werden muss.

Haben Sie Ihren Führerschein verloren wegen Alkohol am Steuer, helfen wir Ihnen gerne, indem Sie die MPU Umgehen.